Dienstag, 17. März 2015

Unser Lernen - Aktuell

Wir haben umgestellt.
Mittlerweile bin ich der Überzeugung dass reines Freilernen nur dann funktioniert wenn nicht zuviele Menschen in einem Haushalt leben. Ich denke mit bis zu 2 Kindern kann man der Natur ihren Lauf lassen.
Weiterhin bin ich überzeugt dass Kinder sehr wohl von sich aus lernen wollen und Interesse zeigen.
Nun ist es aber so: Hier sind aktuell 6 Kinder die mich 24h am Tag beanspruchen.
Wenn ich jeden machen lasse wie es seiner oder ihrer Natur entspricht, dann gehe ich unter und würde kaum zum atmen kommen. Deshalb musste für mich wieder mehr Struktur in den Alltag.
Gott seis gedankt habe ich ja das Einführungsbuch zur Pädagogik von Charlotte Mason gelesen.
Nun haben wir einen doch gut strukturierten Alltag mit immer noch sehr vielen Freiräumen für die Kinder.
Unser Tag sieht aktuell so aus:
Morgens zum Frühstück lesen wir in der Kinderbibel.
Anschliessend macht Mina Schreibübungen (Gott, Mama, Papa, etc..), schreibt Marie 3 bis 5 Sätze als Nacherzählung in Druckbuchstaben, Moriz und Lucy schreiben ihre Nacherzählung in Schreibschrift.
Dies dient in erster Linie der Formgebung und ist in 5 Minuten erledigt.
Dann räumen wir auf, ziehen uns an, und gehen raus.
Vormittags und Nachmittags lesen wir dann jeweils ein Kapitel in einem Buch (zur Zeit Michaelangelo von Irvong Stone) hören etwas Musik der Renaissance, sehen uns ein Kunstwerk von Michaelangelo an und reden dann einfach darüber.
Die beiden Großen machen jeweils vormittags und abends 20 min Englisch und Spanisch mit Rosetta Stone (das ist ja mal ein tolles Sprachenlernprogramm, da hab sogar ich wieder mit Spanisch angefangen)
Abends gibts dann für jeden nochmal 10 Minuten Mathematik.
Dazwischen gehen die Kids ihren Interessen nach aktuell widmet sich Moriz seinen Zeichenkünsten, Lucy backt (yummi) und liest alles über Kaninchen und Kaninchenstallbau.
Marie spielt noch sehr viel und gerne Barbie oder bastelt.
Mina interessiert sich für Lesen2000 oder arbeitet mit der Strickliesl.

Toll finde ich auch, wie sich neue Ritual entwickeln, die allen auch wichtig sind.
Vor dem Lesen (egal ob Bibel oder Biographie) zünden wir eine tolle Kerze an. Die bedeutet still sein und zuhören! Felix ist es ganz wichtig diese Worte mit Gesten zu untermalen. Ist unsere Lese, Rede Anschaurunde zu Ende darf er die Kerze ausblasen.

Oder vor dem Essen ein Schlag auf dem Gong und alle sind still.
Da bedarf es keiner Worte mehr und unser Zusammenleben ist wieder viel freudvoller und lebendiger.

Toll finde ich an dieser ganzheitlichen Methode, dass wir Eltern auch lernen und immer im Gespräch mit den Kindern bleiben.
Unser aktuelles Thema: Die Renaissance zieht sich durch den ganzen Tag. Wir interessieren uns ganz automatisch für mehr aus dieser Zeit und unsere Epochenwand füllt sich täglich mit mehr Fakten und so wird das Lernen zu einem Prozess der Freude.
Die Bibelstunde finde ich deshalb gut um unsern Glauben zu festigen und gerade die Kleineren können so Zuhören und Nacherzählen üben.
Heute zB bekam Jakob von Gott einen neuen Namen Israel. Und die Großen konnten sofort den Zusammenhang zu Israel herstellen und wollten wissen ob wegst dieser Namengebung so oft Krieg dort ist.
Gute Frage oder? Da sind wir aber noch nicht durch.
Anbei findet ihr noch Verlgeichsfotos was sich handschriftlich bei Marie innerhalb einer Woche ohne Druck getan hat.

8.März 2015
17.März 2015

Kommentare:

  1. das hört und liest sich ja alles sehr sehr gut an. kompliment und gratulation.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Susanne!
    Das macht ihr schon ganz toll.
    Ich freu ich sehr, dass es euch gut geht mit dieser Methode.
    LG
    Susi

    AntwortenLöschen
  3. Ja, Charlotte Mason ist die ideale Methode. Das Kind wird respektiert in seiner Persönlichkeit, der Lerneifer und die natürliche Neugierde wird erhalten, aber trotzdem lernen die Kinder auch die nötige Disziplin durch das Gewohnheitstraininig.
    Wir erleben diese Methode auch sehr ausgewogen!
    LG, YL

    www.lebenundlerneninrumaenien.wordpress.com

    AntwortenLöschen
  4. Danke euch
    Auf deiner seite yl habe ich mir viele inspirationen geholt. Danke dafuer

    AntwortenLöschen
  5. Das klingt sehr gut. Danke für die Inspiration - ich sehe mir die Seite von Charlotte Mason gleich auch an!

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende Euch!

    Lisa

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Susanne, ich habe Dein Blog gerade gefunden und diesen einen Post gelesen. Gerade heute morgen bin ich wieder mal auf Charlotte Mason gestossen, auf dem englisch-deutschen Blog einer Bekannten, die in den USA lebt. Ich habe sie gegooglet aber auf die Schnelle nur bei Wikipedia was gefunden. Kannst Du mir Deinen Buchtipp geben? Die Methode hört sich sehr gut an und einiges davon machen wir eh schon. Wir sind Waldorfinspirierte Homeschooler und auch Freilerner. Es geht mir ähnlich wie Dir, ein bisschen Struktur tut uns gut. Darf ich fragen, wo ihr seid? Ich lese jetzt erstmal hier weiter, vielleicht sehe ich es dann schon. Schön, Deinen Blog gefunden zu haben. Falls Du magst, kannst Du bei uns auch mal schauen: www.naturally-learning.com. Viele Grüsse, Angie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Servus
      wir leben in österreich, vorarlberg.
      wenn du weiter im blog stoeberst findest du 2 gute links und buchempfehlungen.
      ich freu mich ueber nachricht

      Löschen
  7. Hallo. Vielen Dank für die nützlichen Informationen) Ich lerne die Sprache mit dem Lehrer. Mir wurde geraten https://preply.de/de/Berlin/spanisch-Nachhilfe. Was können Sie sagen oder raten.

    AntwortenLöschen